Fighting The Cube

Gummibärchen in Aktion. Fighting the magic cube!

Fighting-the-cube10

Playing around – Gummibärchen´s Paradise.

Figthing-the-cube1

… playing and playing … and finally messing up the cube.

Fighting-the-cube2

Oh  no…!!!
The battle begins – we will win!!

Fighting-the-cube3

Difficult. What the heck?! Ah, here we go…

Fighting-the-cube4

The big white cross.
YEAH!

Fighting-the-cube5

That looks good!
Go on!

Fighting-the-cube6

Upside down. Oops. Take care of your feet, boys…

Fighting-the-cube7

Move, move, move!
🙂

Fighting-the-cube8

Only two left. Nearly done… feeling exhausted.

Fighting-the-cube9

Great! We did it! Thanks to the Lord!
WIN! WIN! WIN!

Sathiya filmproduction

Beste-FreundeBeste Freunde – ein Indi-pendent-Film. 😉
Die Darsteller sind nach Drehende leider unbekannt verzogen. Man darf sich aber sicher sein, daß sie glücklich bis an ihr Lebensende waren, und bis zum Schluß beste Freunde geblieben sind.

Ich mag Castle

Ich mag Castle – genauer gesagt – Nathan Fillion in den Serien Castle und Firefly.
Ein Charmeur mit Ausstrahlung, sex-appeal und entwaffnender schauspielerischer Ehrlichkeit. Ich kann nicht abschätzen, ob er im wahren Leben ebenso ist, aber ich kann es mir eigentlich nur schwer anders vorstellen. Ich bin nicht wirklich ein Kenner hoher Schauspielkunst, ich wäre wirklich die letzte, die man danach fragen dürfte, aber ich finde Fillion als Richard Castle und Captain Malcolm Reynolds eine tolle Besetzung. Sein Spiel ist so – glaubhaft. An ihm sind möglicherweise wirklich ein Space-Opera-Wildwest-Held und ein steinreicher alleinerziehender Bestseller-Krimi-Autor verlorengegangen… nun, vielleicht ist er ja ein reiches Ekel, arrogant, egoistisch, widerwärtig (wie man es neuerdings ja Til Schweiger nachsagt)? Wer weiß das schon… als Castle und Reynolds jedenfalls ist er mir sympathisch. Pardon – Castle und Reynolds sind mir sympathisch.
Am meisten gefällt mir, daß ich das Gefühl habe, beim Anschauen der Sendungen etwas zu lernen, etwas nützliches, was mich besser, klüger macht. Über Menschen, Beziehungen, Verhalten, Krisen, Verbrechen, Weisheit, Vergebung. Erstaunlich. Der neue Mindstyle-Krimi-Abend mit Castle. Die Mindstyle-Wild-West-Space-Opera firefly. Am besten gefällt mir die Beziehung, die Castle zu seiner halbwüchsigen Tochter hat – und sie zu ihm. Einfach ein Daddy Cool und ein Töchterchen Cool. Die witzigen Wortwechsel, die gesamte Art miteinander umzugehen, sich anzugehen, dabei aber zu unterstützen und doch zu vertrauen – herrlich!
Den Titelsong von firefly mag ich:e.
Take my love.
Take my land.
Take me where I cannot stand.
I don’t care, I’m still free.
You can’t take the sky from me.

Take me out
to the black.
Tell ‘em I ain’t comin’ back.
Burn the land and boil the sea.
You can’t take the sky from me.

Have no place
I can be
Since I found Serenity.
But you can’t take the sky from me.