Engage!

http://wincontact32naturwunder.blogspot.de/2014/01/betrieb-einer-solaranlage-bei-nacht.html

Energie um jeden Preis, koste es was es wolle, sogar den gesunden Menschenverstand.

siehe auch hier: http://www.science-skeptical.de/energieerzeugung/das-energiepolitische-manifest/0011557/

Der Text ist ein Augenöffner, den ich jedem ans Herz legen möchte.

 

Kerzen statt Strom aus der Steckdose. 😉

Bücher statt Fernsehen.

Besen statt Staubsauger.

 

 

 

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Engage!

  1. 😉 Im Prinzip ja, aber es geht ja auch noch um mehr:
    Z.B. Australien:
    – mannshohe Kuehlschraenke ein MUSS, auch wenn nur f. 2Pers. (Medikamente,Kosmetik,Brot, Tomaten; sprich: Sachen welche ich in Europa niiiie nicht in den KS steckte – hier zwangsweise)

    – Aircond.: je aelter; umso eher notwendig. Hatten in der letzten Hitzewelle etliche Tote wegen Ueberhitzungs-Prob./Kreislaufversagen; d. WE naechste Chance.

    – autom. Bewaesserungsanlagen: well – you think it through yourself, please/thanks

    Ich stimme Dir zwar zu betreffend der energiesparenden Alternativen, aber manche hoehere Technik wird mitunter erst billiger, wenn sie mehr Nachfrage kriegt. Ob man diese dann auch wirklich immmmer nutzt, NUR weil man schon stolzer Besitzer von so’nem Ding ist, ist eine andere Frage.
    Z.B: Habe selbst zwar – vorsichtshalber – eine Waschmaschine-/Trockner-Combo; benutze Trocknerteil aber seeeehr selten (max. meist nur f. Bettwaesche wegen 2,60 x2,40 Groesse).
    Ausserdem KOENNTE ich/wir aufgrund der Air-Cond. sehr wohl zwar ein einem gut erwaermendes Schoko-Fondue selbst im heissesten Sommer machen ABER: ist es sinnvoll?

    Jedoch muss ich schon sagen: was HEUTE sich evtl. (noch) nicht ‚rechnet’/zuuu teuer und dadurch unsinnig erscheint: EIN Fingerflick von einer vielleicht doch mal mutigen und sich gegen ein paar sonst unruettelbare Institutionen stellende Regierung und ES rechnet sich viiiieles; zumindest dann ‚anders‘. ^^
    FreiWILLIG tut der Mensch schliesslich NIX was ihm unnnoetig Geld aus der Tasche zieht ;-)!

    Es sind zwar immmmer Abwaegungen/Vergleiche noetig, aber den einstigen Satz meines Ehemannes waehrend des Renovierens u/alten Hauses aus 1920 von ca. „bis dass sich diese oder jene Neuheut fuer uns rechnet“ habe ich damals schon damit entkraeftet und Recht behielt ich: innerhalb von nur lausigen knapp 20 Jahren sind wir schon in einige Veraenderungen ‚hineingewachsen‘, welche uns jetzt Vorsprung geben.
    Waere eine lange Geschichte, aber EINES kann ich bestaettigen: eher spare ich sogar am mir wirklich lieb und wichtigem Essen (vor allem erstmals ausser Haus) sowie sonstigem banalen
    Entertainment, als dass ich mir kleinknauserig NICHT zukunftsverbessernde Technik anschaffe – in mir sinnvoll erscheinenden Mengen wie Funktionen (= bin da ohnehin mitunter viiiel ‚ziviler‘ als gar viiiele Andere ^^)
    Ausserdem trifft auch hierbei oefter mal mein alter Albtraum zu: viiiieles muss ich selber machen, weil der Markt mitunter gar nicht ’sooo schief‘ denken (= manche praktischen Sachen trotzdem noch gar nicht hat/kann) kann – ich aber haben will.
    … und wenn ich oefter mal in ca. verbluefft gefragt werde „warum hast; warum tust Du; warum meinst Du “ = aaaalle moeglichen WARUMS dieser Welt bezueglich Sachen, welche denen ungewoehnlich erscheinen, so heisst meine Antwort hierzu: Weil zu meinem Hab und Gut ICH den Kopf (und Geld) hinhalte sprich: wenn ICH will, dann wird’s so! Und nicht stereotyp den alten Saetze einfach ‚gehorchen‘ von „das tut man nicht; das geht nicht; keiner tut sowas; das lohnt nicht usw.“
    Ich ‚passe mich ausreichend an‘ um moeglichst wenig anzuecken; ABER: weiter, sprich vorwaerts kommen wir mit NUR ollen Kamellen auch nicht.
    Oberste Regel von mir: es muss legal sein und darf max. nur mir selbst ‚weh‘ tun!

    • 🙂
      Ich finde es schwierig, jemandem in entsprechendem Klima den Kühlschrank auszureden, und ich will es auch gar nicht.
      Ich finde es schwierig zu verstehen, wie auf der einen Seite unglaubliche Energiemengen verschwendet werden, und auf der anderen Seite mit jedem Watt geknausert wird. Vielleicht ergibt das ja politökonomisch irgendeinen Sinn… den ich aber nicht sehe. Noch nicht sehe, oder nie sehen werde, was auch gut möglich ist.
      Eins der aktuellen Mysterien der Energiepolitik in D. ist ja der Energiesparwahnsinn, die Gebäudewäremdämmung betreffend. Jedes Gebäude braucht einen Energiepaß. Um Energie zu sparen. Jedoch, die Hauptfrage bleibt offen: Was genau soll/wird/muß da wovon genau eingespart werden? Heizenergie? Nur – wieviel in welchem Zeitraum und zu welchem Preis? ?? Und was ist mit den Nachteilen der Volldämmung – fehlender Luftaustausch, Schimmelbildung, von fehlenden Energiespareffekten mal abgesehen?

      Zum Energiesparen in den eigenen vier Wänden: mehr kann ich nicht sparen. Ich bin am Anschlag. Außer halt auch noch den Computer abzuschalten und meine Sachen von Hand zu nähen und zu waschen und überm Lagerfeuer zu grillen… 😉 und jedes Jahr bezahle ich mehr Geld für dieselbe Menge Strom… kann mir das einer mal erklären? So daß ich es auch verstehe? 😉

      Na, nicht ärgern. Obwohl – vom sich ärgern wird einem ja warm…! Gerade heute und hier kann ich das guut gebrauchen. 😉
      Liebe Grüße, Sathiya

  2. Aha, Ihr habt jetzt wohl Euren lange auf sich warten lassenden Winter (= weil Du’s heute sogar durch Aergern ‚warm‘ akzeptierst) 😉 !
    Ich schick‘ Dir/Euch ein paar Grade – haben selbst gerade wieder +/- 40 (plus highly flamable :-o)

    Also: das mit dem Energie-Sparen um jeden Preis (= Herstellung von entsprechendem Daemm-Material ist ja mitunter auch nicht gerade ‚ohne‘, oder?) verstehe ich auch nicht sehr gut.
    … und manchmal dann hinterher (Umbau/Abriss) deren Beseitigung = Sondermuell?
    Ich habe hier im OZ-Alt-Haus (Berghaus) z.B. zur Isolierung ‚Sort of‘ Styropor-Platten* – statt der hier sonst ueblichen ‚Watte-Wolken‘
    Ausserdem sollten u/beider Laender wohl mal zusammentauschen, was die Luft-Zirkulation/-Austausch in Wohnraum betrifft: Hier zieht’s in den meisten fast schlimmer als in einem Vogelkaefig 😮 !

    Mir scheint, auch diesbezueglich koennte man eine ’neue Krankheit‘ feststellen, oder 😉
    Z.B., wie ‚Orthorexia nervosa‘ dann hierfuer ‚Energie-Wahn bullshittia‘ 😉 ?

    Ich weiss es (auch) nicht – sorry.
    Zumindest versuche ich recyclebares/kompostierbares Material zu verwenden, wo immer es geht. So z.B. eine ‚Knieschuetzer-Version‘ von mir: Taschen vorne auf die Arbeitshose** naehen und selbige bei Bedarf mit trockenem Heu (= ist hier ja ‚mehrmonatig‘ leichter zu haben) ausstopfen. Die Jungs mochten diese lustigen Hosen immer sehr gerne: die ‚Wattierung‘ verrutschte nie; war ’salonfaehig’/fetzig nicht langweilig‘ wenn ausgeleert und schnell wieder aktiviert 😉 = aber alles (= o.k., viiieles muss man selber machen 😉 )
    Ausserdem finde ich, dass – speziell in Australien – die Haeuser etwas ‚arg falsch‘ schon von Anfang an gebaut werden; d.h.: ich finde europaeischen Hausbau-Stil nicht sehr passend hier.
    Halb-Adobe (= um damit einen automatischen Schutzbunker in Form der womoeglich Haelfte des Hauses jederzeit zu haben) PLUS dessen Isolier-/Waerme-Funktion, saehe ich fuer weiiit sinnvoller an. Zumindest in laendlicheren Bereichen.

    * Da das Haus ein sog. ‚Weather-Board‘ ist; d.h., es koennte schon mal Feuchtigkeit hinter die Holzverschalung geraten und dann haengt der ’nasse Sack‘ ewig zwischen den ‚Zahnstochern‘ von Balkengeruest, welches ein austral. Haus ausmacht – was wir absolut nicht wollten (= die Termiten aber heiss und innig lieben!!!)
    Bei einer Diskussion mit der lokalen Feuerwehr waren beide Seiten sich dann nicht genau schluessig, wie denn das Haus jetzt bei einem Brand zu handhaben waere: loeschen? Koennte zuuu giftig f. ‚Retter‘ werden. ‚Hazmat‘ (‚HAZardous MATerial‘) Schild gleich als Warnzeichen an die Grundstueckseinfahrt; ausnahmsweise mit Zusatz ‚Insulation-Mat.‘?
    Oder: die Feuerwehr steht sich besser mit meeehr Feuer-Werfern hin um die Verbrennungstemperatur zu erhoehen und VIEEEELLEICHT dadurch evtl. Giftgase etwas zu entkraeften (= abgesehen davon, was bei einem Hausbrand – mM – ohnehin so alles gefaehrlich sein kann, obwohl nicht sichtbar = gasfoermige ‚boese Geister‘, welche da mit Sicherheit entstehen.)

    ** tolle Zufalls-Erfindung von mir, als bei einem meiner ‚rosa Arbeits-Overalls‘ diesem ich seine aufgerissene Knieflaeche patchte und verstaerkte durch gleich eine gesamte eigene/andere Tasche darauf zu setzen. Anfangs waren da immer nur entweder meine Taschentuecher oder ‚Veronika-Schweisstuecher‘ drinnen UND erwiesen sich als herrlich wattierend, wenn ich mal ‚auf die Knie‘ sinken musste bei manchen Arbeiten, ergo: meeehr davon und auch f. andere Leute!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s