Blog-Geburtstag und WP Murks 2.0

Sathiyas WordPress ist nun ein Jahr alt. Fast. Beinahe. Noch drei Tage. Ein Resumee.

WordPress ist eine Plattform, auf der ein User Seiten hosten kann. Homepages, Blogs, privates, geschäftliches. Soweit so gut. Ich habe den kostenlosen Blog-Service in Anspruch genommen, als Test neben meinen Blogger-Blogs. Die Bedienung gestaltet sich anders als bei Blogger, es gibt einiges, was mir besser gefällt, anderes dafür schlechter. Die Kommentarfunktion hier ist meiner Meinung nach ausgereifter, tiefer staffelbar, und man kann sie moderieren und barbeiten. Was eigentlich ganz gut ist – aber vielleicht auch nicht. Ansichtssache. Man hat eine Auswahl aus einer Vielzahl voreingestellter Blog-Designs, die zur Hälfte gratis sind. Damit kann man schon was machen, wenn man sich nicht allzu ungeschickt anstellt.

Was mich bei WP wirklich stört, ist die Ad-Werbung. Sie läßt sich nicht ausstellen oder abwählen – außer über ein kostenpflichtiges No-ads-Upgrade. Was den kostenlosen Blog-Service doch irgendwie ad absurdum führt. Ansonsten – bin ich – sagen wir  – nicht ausgesprochen zufrieden, aber auch nicht allzu unzufrieden. Bis auf das hier:

WP hat all meine „Interessanten Artikel“ gefr*ssen. Einfach verschluckt… alle gefällt mir/likes sind sozusagen weg. Ich finde das überhaupt nicht toll, habe ich diese Liste doch benutzt, um hier und da ab und zu nachzulesen. Mein virtueller Zeitungsausschnitt-Ordner sozusagen. Sowas einfach verschwinden zu lassen, ist doch Murks, ist das. 😉

Gibt es eine Art Verfalldatum, nach welchem sich die Artikel aus solcher Liste einfach selbsttätig löschen?

Ich bin eben etwas unangenehm berührt. 😦

Aber – was kann man von einem Gratis-Angebot schon erwarten? Daß es gratis ist – und daß die Anbieter nach Lust und Laune ihre Features bearbeiten, verändern, umlagern, abstellen oder ganz verschwinden lassen. Und das von heute auf morgen, am besten noch ohne Ankündigung. Man muß ja direkt froh sein, wenn die Inhalte der Posts noch da sind…

Nicht daß Blogger besser wäre. Im Sommer hat der beste google Reader aller Zeiten seinen Dienst eingestellt, und bis heute nicht wieder aufgenommen. Ich denke, das war eine Strategie, die Leute zu google plus zu nötigen. Ich finde google plus unübersichtlich, nervig und schlecht bedienbar. Ich kann mir deswegen nicht vorstellen, daß das funktioniert hat wie erhofft. Vielmehr dürfte es so sein, daß viele zu facebook gewechselt sind… aber das ist nur eine Vermutung. Statistiken welcome! Hat wer eine?

Der WP-Reader ist aber auch nicht besser  – er ist sowas von schlecht, unübersichtlich, nervigstes Selbstscrollen, daß einem vom Zusehen schwindlig wird… es kommt mir vor wie ein Stapel knittriger gestriger und vorgestriger Zeitungen. Da hat auch keiner mehr Lust, sie nach den interessanten Dingen durchzusehen, nachdem eine Horde Schimpansen sie in den Fingern hatte. Schade. Denn ich finde, es gibt eine solche Vielzahl von interessanten und wichtigen Posts, Gedanken, Einfällen, Texten, die nicht nur im Moment des Veröffentlichens lesenswert sind, sondern durchaus Bibliotheksqualität haben. Zum Immerwiederlesen geeignet und vorgesehen. Nicht fürs schnelle konsumieren und dann vergessen…

Außerdem hat Blogger einfach seine Layouts geändert, sodaß die Blogs teils gruselig aussahen – mit Bildern, die die Seitenränder überschreiten, die einfach nicht mehr geladen werden, abgeschnittene Texte, übers Hintergrundbild gelegte Textfragmente  und derlei lustige Einfälle mehr. Es wird wohl Zeit, nochmal einen neuen Blog-Service auszuprobieren.

Vorschläge, anyone? Was haltet ihr von Overblog?

Nachdenklich, Sathiya

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s