Reblogged: Wer ist schuld an der Krise?

Dies ist ein Beitrag von meinem Blogspot-Blog Geschmacks-Sache.
inspiriert von hier:  uhupardo.wordpress.com/2012/07/13/wer-ist-schuld-an-der-krise/ (kein Hyperlink, blauer Text von da)
derselbe Beitrag bei heise:  heise.de/tp/artikel/37/37150/1.html  (kein Hyperlink)
Wer ist schuld an der gegenwärtigen Krise?
Je weiter sich die Krise zuspitzt, desto stärker dominieren wechselseitige Schuldzuweisungen den öffentlichen Krisendiskurs in nahezu allen westlichen Ländern. Inzwischen scheint es geradewegs so, als ob wirklich jede Nation und jede relevante gesellschaftliche Gruppe durch Fehlverhalten irgendwie zu dem Desaster beigetragen habe, das sich derzeit in Europa vor unseren Augen entfaltet.
In nahezu ganz Europa wird beispielsweise die Bundesregierung für die Eskalation der Schuldenkrise verantwortlich gemacht, die mit ihrem Sparkurs den europäischen Währungsraum in den Kollaps treibe. Einen bisherigen Höhepunkt dieser anschwellenden Kritik am deutschen Spardiktat in der Eurozone stellte die jüngste Titelstory der linksliberalen britischen Wochenzeitung New Statesman dar, die Merkel zum “gefährlichsten Führer der Welt” erklärte und als einen im Sparfetisch verfangenen Terminator darstellte, der wegen der ansteigenden Selbstmordraten in Südeuropa bereits “Blut an den Händen” kleben habe.
Auch außerhalb von Europa nimmt die Kritik an Deutschland inzwischen einen konsensartigen Charakter an, wie deutsche Medien während des G20-Gipfels bemerken mussten: …
Ein überaus lesenwerter Artikel, den ich dringend zur Lektüre empfehlen möchte.
Er gibt keinen Handlungsweisen vor, sondern versucht, aus unter anderem historischer Sicht einen Blick auf die Ursachen der gegenwärtigen Situation zu werfen. Da es leider neuerdings Mode geworden zu sein scheint, die Existenz einer Krise zu verleugnen oder die Ursachen bei jedem anderen außer bei sich selbst zu suchen, eine beunruhigend lange Reihe von Politikern absolut keine Ahnung von den Prinzipien des Systems an sich und den Zusammenhängen zu haben scheinen (im Blog uhupardo gibt es eine Reihe von mehr oder weniger lustigen Artikeln und politik-freudschen Versprechern, die einem leider das Lächeln aus dem Gesicht wischen) und der Großteil der Einwohner Deutschlands sich lieber mit GZSZ und Schlagt den Raab abgibt, als mal das System zu hinterfragen (na, so weit will ich gar nicht gehen. Aber ein wenig Fähigkeit zur Selbstkritik muß doch da sein?) – und im übrigen dieser Satz zu lang geraten ist.
Lange Rede kurzer Sinn: den Artikel lesen. Einfach lesen. Und die eine oder andere anerzogene Spinnwebe oder Beschwichtigungs-Schleier wird aus dem Bewußtsein entfernt. Ich bin erschrocken über das Ausmaß des Ganzen. Sehr erschrocken.
Grüße, Sathiya
Weitere passende Lektüre:  
leap2020.eu/GEAB-N-71-ist-angekommen-USA-Marz-bis-Juni-2013-Ende-der-lebenserhaltenden-MaSnahmen-f%C3%BCr-den-kranken-Mann-der-Welt_a13071.html (kein Hyperlink)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s